12/04/19

Spende an die Seemannsmission

 

 

Auf der traditionellen Weihnachtsfeier des Nautischen Vereins im Haus der Deutschen Seemannsmission Wilhelmshaven bedankten sich der 1. Vorsitzende der Seemannsmission Wilfrid Adam und Seemannspastor Peter Sicking für die diesjährige Spende des Vereins. Es waren dafür 2002,00 € während des Schifffahrtsessens 2019 gesammelt worden.

 

Photo:

Dietmar Janssen (1. Vors. Nautischer Verein), Wilfrid Adam (1. Vors. Seemannsmission) und Seemannspastor Peter Sicking zusammen mit den Mitgliedern des Vorstandes und Beirates des Nautischen Vereins Wilhelmshaven-Jade e.V.

 

Bericht über die Exkursion zum Schiffsführungssimulator und zur Seefahrtsschule in Leer

 

 

Grosses Spektrum maritimer Kompetenzen

 

Nautischer Verein besuchte die Seefahrtsschule in Leer

 

Wilhelmshaven/RB - Die Exkursion des Nautischen Vereins Wilhelmshaven unter Leitung von Beiratsmitglied Josef Schöning führte zur Seefahrtschule nach Leer. Dort wurde der Reisegruppe ein sehr vielseitiges Programm geboten. Die traditionsreiche Navigationsschule von 1854 ist mit dem Fachbereich "Seefahrt und Maritime Wissenschaften" seit 2009 Teil der Hochschule Emden/Leer. Neben der Seefahrtsschule gibt es seit 2010 das Maritime Kompetenzzentrum (Mariko), welches als Einrichtung der Schifffahrt und maritimen Wirtschaft dient wie auch das breite Studienangebot bereichert.

Zum Besuchsprogramm gehörte die Besichtigung des Shiphandling und Training Centre NAUTITEC: es war gewiss ein Höhepunkt, dort die Simulatoren in voller Aktion zu erleben. Am TRANSAS Navi Trainer wurde bei 270° Rundsicht eine Passage entlang der Bremerhavener Container-Stromkaje wirklichkeitsnah erfahrbar unter Witterungsbedingungen wie Regen, Nebel und Schneefall. An einem weiteren Simulator waren die Besucher quasi an Bord eines Schleppers und sahen das Ausbringen von Schleppleinen auch unter starkem Seegang, wobei die Schiffskrängung mit stabil bleibendem Fußboden nur durch die Projektionsmonitore erzeugt wird.

Die fachkundigen Erläuterungen hierzu gab Managin Director Georg Haase von der NAUTITEC GmbH & CO, die dank großzügiger Unterstützung von Leeraner Reedern dieses international genutzte Simulationstrainingszentrum etabliert hat. Leer ist bekanntlich der zweitgrößte Reeder-Standort in Deutschland. Dank ihres personellen und technischen Know Hows werden in Leer viele Projektaufträge ausgeführt - so seinerzeit auch eine Studie zur Verschwenkung des Fahrwassers für den JadeWeserPort und ganz aktuell für den von UNIPER geplanten schwimmenden LNG-Terminal am Voslapper Groden.

Prof. Dr.-Ing. Jann Strybny geleitete die Wilhelmshavener Gäste durch diverse Unterrichtsräume und auch auf die Baustelle des Maritimen Technikums, wo bald Versuche im Schlepptank, im Manöverbecken und im Strömungs- und Windkanal erprobt werden können. Diese vielseitigen maritimen Anlagen begeisterten die Reisegruppe des Nautischen Vereins so sehr, dass sie wieder nach Leer kommen möchten - ein Wunsch, den die Gastgeber von der Seefahrtschule gern erfüllen wollen.